Presseinformation: Positive Wirkung von Zeolith-Klinoptilolith in Farben

Malermeister Horst Wurzinger bereichert Farben mit Vulkanmineral

Das Vulkanmineral Zeolith-Klinoptilolith hat äußerst positive Wirkungen auf unsere Gesundheit. Das gemahlene Lavagestein zählt zu den effektivsten Entgiftungsmitteln unserer Zeit. Dazu gibt es verblüffende Erfolge aus der ärztlichen Praxis. Malermeister Horst Wurzinger bereichert nun biologische Kalkfarben mit diesem Mineral. Mit den Eigenschaften, energieraubende Schadstoffe binden zu können und die Neubildung von freien Radikalen zu reduzieren, vermögen diese Farben, das Wohlbefinden in den Räumlichkeiten zu erhöhen.

 Wohlbefinden mit biologischen Farben

Horst Wurzinger, Malermeister und ausgebildeter Baubiologe weiß aus der Praxis um die Wirkungen der unterschiedlichen Materialien beim Bau. Er verwendet aus Überzeugung biologische Farben und Putze, die er nun auch mit Zeolith anreichert. Ihm geht es um das Wohlbefinden seiner Kunden. Menschen, die sich wohl fühlen sind vitaler, leistungsfähiger und kreativer.

Ohne Gesundheit gibt es kein Wohlbefinden!

Gesundheit umfasst das körperliche, seelische und psychische Wohlbefinden des Menschen. Wichtig ist, die Gesundheit dort zu fördern, wo der größte Teil des Tages verbracht wird – in der Arbeit und zuhause. Über 90 % des Lebens verbringt der Mensch in geschlossenen Räumen.

 

Wirkungen von Zeolith-Klinoptilolith – nachzulesen im Buch „The Stone of Health“

In seinem neuen Buch „The Stone of Health“ berichtet der renommierte österreichische Medizinjournalist und Autor Ingomar Schwelz über die außergewöhnlich positiven Wirkungen des Vulkanmineral Zeolith-Klinoptilolith auf unsere Gesundheit. Aufgrund einer neuen Vermahltechnik wurde das Lavagestein zum wohl e­ffektivsten und natürlichsten Entgiftungsmittel unserer Zeit.

Die verblüffenden Erfolge dieses zeitgemäßen und praktischen Lebenselixiers in der ärztlichen Praxis zeigen, dass der fein verriebene „Stein der Gesundheit“ in Zukunft viele teure Medikamente ersetzen wird und so einen Paradigmenwechsel in unserem Gesundheitswesen einläutet. Ingomar Schwelz berichtet von der anstehenden Revolution in der Medizin und lüftet das Geheimnis, wie wir mit dem „Stein der Gesundheit“ alle gesund „stein“- alt werden können

 Melk, 30. Jänner 2016

 

Presseinformation:
Doris Bracher, Akademische PR-Beraterin
A-3382 Loosdorf, Lochaustraße 3, A-3390 Melk, Abt Karl-Straße 23
T 0650 290 36 70
E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  http://www.bracher-kommunikation.com

clip_image002.jpg 

Bildtext: Malermeister Horst Wurzinger, Initiator von oeko-life.at
Credits: Marlies Rauch

 

zum News-Archiv